‹
›

Ökumenische Beteiligung bei Veranstaltungen zum Flutgedenken

Mit einem gemeinsamen Glockengeläut am Abend des 14. Juli werden das Katholische Dekanat Hagen-Witten und der Evangelische Kirchenkreis Hagen der Flutkatastrophe vor einem Jahr gedenken. „Wir laden alle Menschen ein, während des Läutens an die Opfer zu denken und für sie und ihre Angehörigen zu beten“, sagt Dechant Dieter Aufenanger. „Von 18 bis 18.10 Uhr erklingen an diesem Tag die Glocken in und um Hagen. Wir rufen die Menschen auf, für diesen Moment innezuhalten. Zuhause, am Arbeitsplatz, im Schwimmbad - eben dort, wo man gerade ist.“ Einige Kirchen würden geöffnet sein, damit die Menschen beten und eine Kerze anzünden können. Über das gemeinsame Geläut am Jahrestag der Flut hinaus, beteiligen sich die evangelische und die katholische Kirche im Raum Hagen in den kommenden Wochen mit ökumenischen Gottesdiensten und geistlichen Impulsen an Gedenkveranstaltungen zur Flutkatastrophe vor einem Jahr.

» weiterlesen

„Es ist das Richtige für mich“

„Es lief dann doch auf Theologie hinaus.“ Als Pfarrerin Friederike Paroth ihre Geschichte erzählt, klingt es fast so, als hätte sie sich erstmal zu wehren versucht gegen einen Beruf, der ihr eigentlich mit in die Wiege gelegt wurde. Jetzt ist sie von Superintendent Henning Waskönig in ihr Amt als Gemeindepfarrerin in der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Haspe eingeführt worden. „Ich freue mich sehr auf diese Arbeit“, sagt die Theologin. „Es ist das Richtige für mich.“

» weiterlesen

Große Vielfalt an Zirkuskünsten bei Parallelistica

Der Kinder- und Jugendcircus Quamboni wird in diesem Jahr wieder sein Sommercamp in der Hagener Innenstadt beziehen. Gemeinsam mit dem Team aus ehrenamtlichem Trainer*innen vollenden die Kinder und Jugendlichen dort die Produktion ihres diesjährigen Programms Parallelistica. Die Aufführungen im Zirkuszelt an den Elbershallen finden dann vom 30. Juli bis zum 6. August statt. Zu einer besonderen Vorführung – dem Circusgottesdienst - lädt das Quamboni-Team für Sonntag, 24. Juli, um 11.15 Uhr in das Zelt an den Elbershallen ein. Der Eintritt zu diesem außergewöhnlichen Gottesdienst ist frei.

» weiterlesen

Tageslosung

Weitere Meldungen

„Prävention muss Teil der gelebten Arbeit werden“

Seit dem 1. Februar arbeiten Anja Kersting und Peter Unger in der Prävention gegen sexualisierte Gewalt in den Ev. Kirchenkreisen Hagen, Hattingen-Witten und Schwelm. Sie beraten, begleiten und unterstützen Leitungsgremien wie z.B. Presbyterien und die Kreissynodalvorstände bei der Erstellung von Schutzkonzepten. Kersting und Unger unterstützen und befähigen zudem engagierte Mitarbeitende in den Gemeinden bei der Umsetzung der Schutzkonzepte, indem sie u.a. Schulungen für beruflich und ehrenamtlich Tätige anbieten.

» weiterlesen

Die letzte Schindel sitzt

Es ist geschafft: Die Dachdecker haben die letzte Schindel am Kirchturm der Dorfkirche in Ende befestigt. Nach etwa vier Wochen Arbeit, fünf erfolgreichen Schindel-Beschriftungs-Aktionstagen und über 2200 Euro Spenden, die hierbei zusammen gekommen sind, ist das Dach des Turmes nun fertig. Der Förderkreis Ender Dorfkirche und die Gemeinde bedanken sich bei allen Spendern und Unterstützern.

» weiterlesen

08. Juli 2022· Dorfkirche Ende

19 Uhr· Konzert: Katrin Gerlach (Gesang) & Thomas Rechenberg (Klavier)

15. Juli 2022· Dorfkirche Ende

19 Uhr· Musikalische Lesung mit Burkhard und Sebastian Küstermann

21. Juli 2022· Johanniskirche

20 Uhr· Konzert - Der große Abend der Tenöre

29. Juli 2022· Dorfkirche Ende

· Konzert und Mitsingaktion: "Ender-Brass" Posaunenchor

Andacht

Schon Abraham folgte seinem Fernweh

An(ge)dacht im Juli

Liebe Leserin, lieber Leser, die Ferien in unserem Bundesland sind da! Vieles läuft hier bei uns daheim „auf Sparflamme“, weil viele im Urlaub sind. Die „schönsten Wochen des Jahres“ verbringen viele Zeitgenossen nicht zuhause, sondern gern woanders, möglichst weit weg. Wer es sich leisten kann, mach eine Urlaubsreise.

mehr lesen

+ Alle Andachten anzeigen

EKvW Meldungen

41-Jährige Verwaltungsexpertin wechselt von der Kreisverwaltung Herford ins Landeskirchenamt nach Bielefeld

MedienInfo 31/2022
Sonika Mohme (41) ist neue Leiterin des Geschäftsbereichs Zentrale Verwaltung im Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW).
Die erfahrene Verwaltungsexpertin hat ihre neue Aufgabe am 1. Juli 2022 angetreten und sich am heutigen Dienstag (5.7.) den Mitarbeitenden im Landeskirchenamt offiziell vorgestellt. Präses Annette Kurschus begrüßte die neue Kollegin, wünschte ihr Gottes Segen und nannte ihren Dienstantritt den „Beginn einer neuen Ära im[...]

Zum Artikel

Cookie Hinweis
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise
Zur Kenntnis genommen