Gemeinsame Wege des Trauerns

Gemeinsam Wege finden, um mit der Trauer umzugehen - das ist das Ziel einer neuen Selbsthilfegruppe, die der ambulante Hospizdienst der Diakonie Mark-Ruhr DA-SEIN anbietet. Das Angebot richtet sich an Menschen, die innerhalb der letzten zwölf Monate einen Verlust erlitten haben.

Gemeinsam Wege finden, um mit der Trauer umzugehen - das ist das Ziel einer neuen Selbsthilfegruppe.

Die Treffen werden von ehrenamtlichen, in Trauerbegleitung qualifizierten, Mitarbeitenden der Diakonie begleitet und finden immer am dritten Dienstag im Monat von 17.30 bis 19 Uhr in den Räumlichkeiten des ambulanten Hospizdienstes DA-SEIN in Hagen (Körnerstr. 82) statt. Zum ersten Treffen am 20. Oktober laden die Organisator*innen schon jetzt herzlich ein. Um vorherige Anmeldungen wird unter 02331/3751199 gebeten.

Cookie Hinweis
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise
Zur Kenntnis genommen