Schulung für ehrenamtlichen Einsatz im Hospiz

Die Arbeit im Hospiz in Hagen wird auch in Zukunft vom ehrenamtlichen Engagement geprägt sein. Möglich ist dies beispielsweise in Form von Unterstützung in Haus oder Garten, aber natürlich auch in der direkten Begleitung der Hospiz-Gäste. Um sich auf diese besondere Aufgabe vorzubereiten, bieten die Koordinatorinnen des ambulanten Hospizdienstes des Caritasverbandes Hagen sowie des ambulanten Hospizdiensts DA-SEIN der Diakonie Mark-Ruhr eine Fortbildung an.

Im Vorfeld hierzu findet am Dienstag, 20. Februar, ein Informationsabend statt (17.30 Uhr, Bergstr. 121) an. Die Koordinatorinnen der ambulanten Hospizdienste der Caritas (02331.8039180) und des ambulanten Hospizdienstes DA-SEIN (02331.3751199) nehmen hierfür gerne Anmeldungen entgegen und stehen für Rückfragen zur Verfügung. Die Fortbildung beginnt im März und umfasst ca. 40 Stunden. Für die besondere Versorgung in einem Hospiz ist die Unterstützung der Pflegemitarbeitenden durch Ehrenamtliche ein Teil des Konzeptes. Das Hospiz Hagen wird ab dem 1. März Gäste aufnehmen.