„Kinder finden über die Bewegung einen guten Ausgleich“

Der Evangelische Kindergarten an der Zeppelinstraße in Herdecke ist jetzt Bewegungskindergarten – ausgezeichnet vom Landessportbund. Zum Kindergartenalltag gehört damit ein qualifiziertes Bewegungsangebot, das auch in Kooperation mit dem TSV Herdecke umgesetzt wird. Was auf den ersten Blick auffällt: Es gibt jetzt ganz viel Platz für Aktivität.

Die Kinder sind begeistert von den neuen Angeboten in der Kita. Und Katrin Flemming freut sich – wie alle anderen Erzieherinnen – über die Zertifizierung. Foto: Kristina Hußmann

„Es war ein langer Weg bis hierher“, erinnert sich Erzieherin Katrin Flemming. „Wir mussten erst einmal die Voraussetzungen schaffen.“ Denn um als Einrichtung ausgezeichnet zu werden, müssen bestimmt Kriterien erfüllt werden: Bewegungsförderung als Schwerpunkt im pädagogischen Konzept, entsprechende Qualifizierung der pädagogischen Mitarbeiter, ausreichend freie und angeleitete Bewegungsangebote für die Kinder, Installation eines Bewegungsraums mit entsprechenden Materialien und die Kooperation mit einem Sportverein. Außerdem muss die Kita mindestens eine „bewegte Elternveranstaltung“ im Jahr anbieten.

„Ziel von allem ist, mit diesem Schwerpunkt eine Lücke zu schließen, die sich durch das veränderte Freizeitverhalten aufgetan hat“, erklärt Katrin Flemming. „Volle Terminkalender und eine Fülle von Nachmittagsangeboten  verhindern oft, dass sich Kinder einfach in ihrem Wohnumfeld frei bewegen oder körperlich aktiv sind.“ Deshalb ist das Angebot der Kita breit und beschränkt sich auch nicht nur auf die Räumlichkeiten an der Zeppelinstraße: „Wir besuchen den Spielplatz, verbringen unsere Zeit im Wald und trainieren mit den Kindern für das Sportabzeichen.“

Nicht nur die Kinder profitieren von dem neuen Schwerpunkt der Kita: „Es ist ganz deutlich zu erkennen, dass die Kinder über die Bewegung einen guten Ausgleich finden“, sagt Katrin Flemming. „Aber auch die Eltern finden das Angebot toll.“ Damit sei das Thema Bewegung im Bewusstsein der Familien. „Das ist ein toller Effekt.“