Vielseitige Aufgabenfelder

Mehr als 100 Auszubildende zählt die Diakonie Mark-Ruhr, auch in der Verwaltung bildet die Diakonie regelmäßig aus. Jetzt haben die Zentralen Dienste zwei neue Auszubildende im Hagener Wichernhaus begrüßt.

Geschäftsführer Volker Holländer (rechts), stellvertretender Personalleiter Hartmut Feiler (dritter von rechts), Leiter der Finanzbuchhaltung Thomas Purschwitz (links) und Ansprechpartnerin der Auszubildenen Francesca Contino (zweite von links) haben die neuen Auszubildenden der Zentralen Dienste der Diakonie Mark-Ruhr willkommen geheißen: Nadja Rüggeberg (zweite von rechts). Unterstützt wurden sie von den Auszubildenden des zweiten und dritten Lehrjahrs: Leonard Pergega (dritter von links), Gillian Graß (vierte von links) und Tamara Jankovic (vierte von rechts).

Beide absolvieren ihre Ausbildung in den Zentralen Diensten der Diakonie in Hagen, Nadja Rüggeberg zur Kauffrau im Gesundheitswesen und ihre Kollegin die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. An ihrem ersten Tag wurden sie von Geschäftsführer Volker Holländer begrüßt. 

Stellvertretender Personalleiter Hartmut Feiler und Ansprechpartnerin der Auszubildenden Francesca Contino haben gemeinsam mit den Auszubil- denden des zweiten und dritten Lehrjahres die vielseitigen Aufgabenfelder der Diakonie Mark-Ruhr und ihrer Tochtergesellschaften in den Kirchenkreisen Hagen, Iserlohn, Schwelm und Hattingen-Witten vorgestellt.

Cookie Hinweis
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise
Zur Kenntnis genommen