TelefonSeelsorge sucht männliche Verstärkung

Um das Verhältnis zwischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ausgeglichen zu gestalten, sucht die TelefonSeelsorge Hagen-Mark für die kommende Ausbildung männliche Bewerber. Es werden keine speziellen fachlichen Erfahrungen vorausgesetzt. Die notwendigen Kenntnisse werden in der 15-monatigen Ausbildung vermittelt.

Birgit Knatz und Dr. Stefan Schumacher leiten die TelefonSeelsorge Hagen-Mark.

Erwartet wird das Interesse, mit Menschen offen und wertschätzend zu kommunizieren und die Bereitschaft, sich persönlich und fachlich in Gesprächsführung zu qualifizieren.

Die Aus­bil­dung be­ginnt am Donnerstag, 7. November, um 17.30 Uhr mit vier Ori­en­tie­rungs­aben­den und fin­det da­nach wei­ter wö­chent­lich von 17.30 bis 20 Uhr statt. Sie umfasst die Beratung und Begleitung am Telefon, per Mail und Chat und hat drei Schwerpunkte: Methoden der Gesprächsführung, kommunikationspsychologische Kompetenzen, besonders im Umgang mit Krisen und Konflikten. Zudem geht um die das Reflektieren der eigenen Werte, Fähigkeiten und Verhaltensweisen.

In einem dritten Schritt werden die Teilnehmer thematisch und praktisch auf die mediengestützte Begleitung mit den verschiedenen Problemfeldern vorbereitet. Der „Preis“ für die kostenlose Ausbildung ist eine dreijährige ehrenamtliche Mitarbeit, mit 120 Stunden jährlich, Nachtdienste eingeschlossen. Die Ausbildung wird zertifiziert und gilt als fachlich angesehene Qualifizierung in Kommunikation, Krisenintervention und Gesprächsführung.  Die Arbeit in der TelefonSeelsorge wird durch regelmäßige Supervision begleitet.

Bewerbungsschluss ist der 15. September. In­ter­es­sier­te Män­ner kön­nen sich bewerben unter: http://www.​tel​efon​seel​sorg​e-​hagen-​mark.​de

Cookie Hinweis
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise
Zur Kenntnis genommen