Offene Ganztagsschulen beteiligen sich am Kirchentag

Die Offenen Ganztagsschulen (OGS) in Trägerschaft der Ev. Jugend im Kirchenkreis Hagen möchten sich mit verschiedenen Aktionen am Kirchentag 2019 in Dortmund beteiligen. So hat sich die Kipperschule (Haspe) mit dem Musical „Noah und die coole Arche“, an dem etwa 20 Kinder mitwirken, für einen Auftritt in Dortmund und dort konkret im Zentrum für Kinder beworben. Ebenfalls dort möchte die Emil-Schumacher-Schule (Wehringhausen) mit ihrem Chor „Kunterbunt“, der aus 40 bis 50 Kindern der OGS und auch anderen Schulkindern besteht, mit Kinderliedern in verschieden Sprachen dabei sein.

Andrea Doehring, Leiterin der Referates Kinder und Schule der Ev. Jugend, und Waltraud Finkensiep, Fachberatung OGS im Referat Kinder und Schule der Ev. Jugend, freuen sich über die Ideen und Projekte für den Kirchentag 2019 in Dortmund. Foto: Kristina Hußmann

„Im Sinne des Kirchentagsmottos geht es bei unseren Beiträgen um das Thema Vertrauen, Freundschaft und Miteinander“, sagt Waltraud Finkensiep, Fachberatung OGS im Referat Kinder und Schule der Ev. Jugend. „Mit beiden Projekten haben wir uns für einen Auftritt am Freitag beworben“, erklärt sie weiter. Denn: „An diesem beweglichen Ferientag bieten wir an unseren Schulen Betreuung an und planen, mit den Kindern, die dann in die Einrichtungen kommen, einen Ausflug zum Kirchentag zu machen.“

Mit etwa 200 Kindern, so schätzt Waltraud Finkensiep, werden sie dann mit Bussen zum Kirchentag aufbrechen. „Den Ausflug machen wir auf jeden Fall – egal, ob wir mit unseren Projekten dabei sind oder nicht“, so die Fachberaterin. „ Wir möchten den Kindern die  tolle Erfahrung ermöglichen, das Christsein in so einem großen Rahmen zu erleben.“

Nicht nur am Freitag, sondern von donnerstags bis sonntags, möchte die Evangelische Jugend außerdem als Trägerin der OGS-Arbeit mit einem Stand in Dortmund vertreten sein. „Wir möchten unsere Arbeit vorstellen und Aktionen für Kinder anbieten“, so Waltraud Finkensiep. Unter anderem plant das Team um die Fachberaterin, per Glücksrad kleine Tauschartikel wie Knöpfe und Murmeln an die Kin der zu verteilen. „Diese Sachen sollen dann fünf Mal gegen etwas anderes getauscht werden – fair und vertrauensvoll.“

Die Bewerbung für das Musical-Projekt ist schon eingereicht; die für die beiden anderen Aktionen sollen in den Ferien auf den Weg gebracht werden. „Das funktioniert recht unkompliziert online“, erklärt Waltraud Finkensiep, die auch andere Einrichtungen ermutigen möchte, sich mit einem eigenen Beitrag am Kirchentag in Dortmund zu beteiligen. „Selbst, wenn man erst nur eine lose Idee hat, kann man das über das Online-Portal schon festhalten und dann immer weiter ergänzen.“

Für die Mitwirkung in den Bereichen Kinder und Jugend werden noch bis zum 30. September Bewerbungen entgegengenommen. Mehr Info dazu gibt es im Internet unter: https://www.kirchentag.de/mitwirken/kinder_und_jugend.html.

Cookie Hinweis
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise
Zur Kenntnis genommen