Natur und Umwelt erleben

Bewegung, Ausdauer und Disziplin standen in den Pfingstferien auf dem Programm der mobilen aufsuchenden Jugendarbeit der Ev. Ju- gendhilfe Iserlohn-Hagen.

Die Jugendlichen konnten durch den erlebnispädagogischen Ansatz und den direkten Kontakt zu den Huskys eine wertvolle, achtsame Beziehung aufbauen und somit ihre Empathie- und Teamfähigkeit verbessern.

Gemeinsam mit acht Hagener Jugendlichen hat das Team um Lisa Nagel das „Husky-Projekt“ in Schmallenberg besucht. „Die Jugendlichen konnten durch den erlebnispädagogischen Ansatz und den direkten Kontakt zu den Huskys eine wertvolle, achtsame Beziehung aufbauen und somit ihre Empathie- und Teamfähigkeit verbessern“, berichtet Lisa Nagel. Der Tag endete vor Ort mit einem gemeinsamen Grillabend. Die Jugendlichen haben für die nächsten Ferien eine Arbeitsgruppe gegründet, in der sie freizeitpädagogische Angebote zum Thema „Natur und Umwelt“ planen und mit einer aktiven Beteiligung das Sommerferienprogramm organisieren.

Cookie Hinweis
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise
Zur Kenntnis genommen