Musik und Kultur im Kirchenkreis auf einen Blick

Schon wenige Wochen nachdem Sven Bergmann Anfang 2018 seine Arbeit als Kreiskantor des Evangelischen Kirchenkreises Hagen begonnen hatte, war ihm klar: „Es ist unglaublich, was für ein gutes und vielfältiges Musik-und Kulturprogramm die einzelnen Gemeinden auf die Beine stellen.“ Und so stand der Entschluss schnell fest, einen Veranstaltungskalender zu entwickeln, „ in dem dieses tolle Angebot auf einen Blick dargestellt ist.“ Zu Beginn des neuen Jahres erscheint bereits die zweite Ausgabe, in der die Veranstaltungen von Januar bis Juni  zu finden sind. Die Papiervariante liegt in den Gemeinden des Kirchenkreises aber auch in Bürgerämtern und Buchhandlungen aus.

So sieht er aus – der Veranstaltungskalender für das erste Halbjahr 2019. Gestaltung: TSEW

Online finden Interessierte die Übersicht unter https://www.kirchenkreis-hagen.de/bereiche-und-angebote/musik--kultur-im-kirchenkreis-2018/

„Bei einem Blick in den Veranstaltungskalender wird auch klar, was für eine großartige Arbeit in den Gemeinden mit ihren verschiedenen Musikformation, Chören und Bands geleistet wird“, so Bergmann. „So kann ich alle Menschen nur einladen, einen Blick in unseren Kalender zu werfen und dieses vielfältige Angebot wahrzunehmen und zu genießen.“

Und was steht alles auf dem Programm im ersten Halbjahr 2019? Um nur einige Beispiele zu nennen:

  • Die Pauluskirchengemeinde lädt für Sonntag, 6. Januar, um 17 Uhr zu einem ökumenischen nachweihnachtlichen Konzert in die Kirche in Wehringhausen ein. Mitwirkende sind sowohl Chöre und Musikgruppen der katholischen Gemeinde St. Michael als auch der der evangelischen Paulusgemeinde.
  • „Meine Hoffnung und meine Freude" – unter diesem Motto konzertiert der BundesJugendPosaunenchor des CVJM-Westbundes „BuJuPo“ am Montag, 21. Januar, um 17 Uhr in der Lutherkirche in Wetter. Von festlich bis fetzig spielen die jungen Bläser Werke von J. S. Bach, G. F. Händel, Chris Hazel, u. v. m..
  • Ein Bandworkshop für alle, die ein Instrument spielen oder gerne singen, findet am Freitag, 1. Februar, von 17 bis 20 Uhr in der Matthäuskirche an der Lützowstraße statt. Interessierte können sich unter 02331.82972 (Matthäus-Gemeinde) anmelden.
„Es ist unglaublich, was für ein gutes und vielfältiges Musik-und Kulturprogramm die einzelnen Gemeinden auf die Beine stellen“, sagt Kreiskantor Sven Bergmann. Foto: Kristina Hußmann
  • am 9., 10. Und 16. Februar wird im Martin-Luther-Gemeindehaus in Herdecke-Ende jeweils um 16 Uhr das  Kindermusical „Der kleine Tag“ aufgeführt. Das Musicalprojekt ist eine der größten und umfangreichsten Aufgaben der gemeindlichen Kinder- und Jugendarbeit in Herdecke-Ende.
  •  Der Bach-Chor Hagen unter der Leitung von Christopher Brauckmann führt das Oratorium „The Crucifixion“ von John Stainer am Samstag, 16. März, um 17 Uhr in der Philipp-Nicolai-Kirche an der Schwerter Straße auf.
  •  Unter dem Titel „Nimm und iss vom Brot des Lebens“ lädt die Ev.-Luth. Friedenskirchengemeinde für Sonntag, 31. März, zu geistlicher Abendmusik ein. Mitwirkenden sind Eva-Maria Kartenberg (Sopran), Gudrun Plaumann (Altblockflöte) und die Kantorei der Friedenskirche unter der Leitung von Kantor Harald Plaumann.
  • Das Akkordeonorchester Hohenlimburg gibt am Sonntag, 21. Mai, ein Konzert in der Gnadenkirche in Holthausen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
  • Zu einer Chorvesper nach anglikanischer Tradition lädt die Ev. Jakobus-Kirchengemeinde in Breckerfeld für Sonntag, 19. Mai, um 18 Uhr in die Kirch ein. Mitwirkende sind der Ev. Jakobus-Chor Breckerfeld und der Kantatenchor Gevelsberg unter der Leitung von Heike Marquardt.
  • Ein Worshipcafé findet am Samstag, 1. Juni, um 17 Uhr in der Auferstehungskirchengemeinde in Hagen-Dahl statt. Dabei gibt es neben Kaffee, Tee, Kaltgetränken und Kuchen neue und alte christliche Musik zum mitsingen, um in entspannter Atmosphäre Gott auf eine neue Art zu loben.
Cookie Hinweis
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise
Zur Kenntnis genommen