Kirchenkreis spendet 10.000 Euro für Brot für die Welt

Durch den Ausfall der Präsenzgottesdienste in den Evangelischen Kirchengemeinden ist zu befürchten, dass die Spenden für die Aktion Brot für die Welt in diesem Jahr sehr viel geringer ausfallen als sonst. Üblicherweise werden die Kollekten der Weihnachtsgottesdienste für diese Aktion des Hilfswerks der evangelischen Landeskirchen und Freikirchen in Deutschland gespendet. Der Vorstand des Evangelische Kirchenkreises Hagen hat kurzfristig geschlossen, 10.000 Euro für Brot für die Welt zu spenden.

„Außerdem werden alle Kirchengemeinden prüfen, welchen Betrag sie geben können“, sagt Superintendentin Verena Schmidt, die hofft, dass auf diesem Weg „eine annähernd große Summe zusammenkommt, wie in den vergangenen Jahren.“
 

Cookie Hinweis
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise
Zur Kenntnis genommen