Hagens erste Basketball-Kita

Die Bewegungs-Kindertagesstätte-Matthäus an der Lützowstraße möchte Hagens erste Basketball-Kita werden. Zwar ist das kein offizieller Titel. Aber mit dem Ausbau dieses Bewegungsangebotes, das es in der Einrichtung schon seit etwa zwei Jahren gibt, will die Kindergartenleitung ein klares Profil schaffen.

Einmal in der Woche kommt Basketball-Trainer Christian Herbst in die Kita, um mit den Kindern zu trainieren.

Dabei kooperiert die Kita mit dem TSV 1860. Kinder- und Jugendtrainer Trainer Christian Herbst kommt nicht nur einmal pro Woche mit einem Netz voller Bälle in die Einrichtung, um die Kinder an diesen Teamsport heranzuführen. Er schafft auch die Verbindung zu dem Vereinsangebot für diese Altersgruppe.

„Dass wir uns für Basketball entschieden haben, hat nicht nur etwas mit der Begeisterung für diesen Sport in unserer Stadt zu tun“, sagt Kindergartenleiterin Cornelia Waga. „Mit dieser Sportart lassen sich das Training von Schnelligkeit, Koordination und Geschicklichkeit mit dem Lernen innerhalb einer sozialen Gruppe sehr gut kombinieren.“

Für die Kinder sei das Angebot der Höhepunkt der Woche. Immer donnerstags trainiert Christian Herbst in zwei Gruppe mit jeweils zehn Kindern, die fünf oder sechs Jahre alt sind. Und Emma, Paul, Max, Lynn und Co. machen begeistert mit. „Körbe zu werfen macht riesig viel Spaß“, da sind sie sich einig.

Mit dem Ausbau des Projektes in der Kita ab dem kommenden Frühjahr sollen auch die Kleineren an den Ballsport herangeführt werden. „Egal wie alt - die Kinder machen alle gerne mit“, sagt der erfahrene TSV-Trainer, der für seine Arbeit einen mobilen, höhenverstellbaren Korb im Kindergarten deponiert hat. „Es geht vor allem um den Umgang mit Bällen, also ums Dribbeln, Fangen, Passen und Werfen“, erklärt Herbst. „Aber auch Kraft- und Schnelligkeitsübungen und viele Spiele gehören bei Bewegungsangeboten für diese Altersklasse immer fest dazu.“

„Körbe zu werden macht riesig viel Spaß“, finden die Kinder.

Seit Christian Herbst in die Kita an der Lützowstraße kommt, kann sich der TSV Hagen über viele neue Mini-Korbjäger freuen. „Die Kinder haben so viel Spaß, dass sie gerne auch am Nachmittag in die Halle kommen“, freut sich der Trainer über den Zulauf. „Genau das ist auch eines unserer Ziele“, sagt Cornelia Waga. „Die Kinder bleiben in Bewegung und haben Freude, auch in der freien Zeit nach dem Kindergarten sportlich aktiv zu sein.“

Der recht neue Schwerpunkt passt konzeptionell optimal zu der Einrichtung, die zur Kindergartengemeinschaft des Kirchenkreises Hagen gehört. Die Kita ist seit 2006 ein anerkannter Bewegungskindergarten – eine Auszeichnung des Landessportbundes NRW, mit der Kitas zertifiziert werden, die der Bewegung als wichtigem Baustein der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern besonders viel Raum geben. Für dieses Gütesiegel ist die Kooperation mit einem Sportverein Voraussetzung. „Von dieser Zusammenarbeit profitieren beide Seiten“, sind sich Cornelia Waga und Christian Herbst einig.

Und auch das Dribbeln klappt schon richtig gut.

Um das Projekt „Basketball“ dauerhaft sicherstellen zu können, hofft die Kindergartenleiterin auf Sponsoren. „Bisher basiert der Erfolg auf dem ehrenamtlichen Einsatz des Trainers, der sogar für die Ausstattung sorgt“, sagt Cornelia Waga. „Es wäre toll, wenn wir ein wenig investieren könnten, um diese tolle Sportart auch langfristig anbieten zu können.“

Cookie Hinweis
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise
Zur Kenntnis genommen