Concert Royal gestatet Nachtkonzert in Breckerfeld

Die Breckerfelder Kirchenmusiktage haben begonnen. Eröffnet wurde die Konzertreihe in der Evangelischen Jakobuskirche am Sonntag, 10. November, mit einem Konzert für Jazzviolone und Kirchenorgel. Auf Musik der Empfindsamkeit für Barock-Oboe und Orgel können sich die die Besucher des Nachtkonzertes am Freitag, 15. November, um 21 Uhr, freuen. Das Ensemble Concert Royal Köln um Karla Schröter (Barock-Oboe) und Willi Kronenberg (Orgel) präsentiert in diesem Konzert Werke aus der Zeit zwischen Barock und Klassik.

Das Ensemble Concert Royal Köln gestaltet das Nachtkonzert am 15. November.

Auf dem Programm stehen zwei der drei Trios oder Sonaten für Oboe und obligate Orgel von Johann Wilhelm Hertel sowie Werke von Homilius, Krebs, Bach, Mozart und anderen.

Zum Kinder- und Familienkonzert „Die Arche Noah“ lädt die Gemeinde für Mittwoch, 20. November, um 9 und 10.15 Uhr in die Kirche ein. Johannes Matthias Michel legt hier ein Orgelkonzert für Kinder vor, das Originalwerke und Bearbeitungen ausschließlich bachscher Werke mit einer modernisierten Geschichte der Arche Noah verbindet.

Ein doppeltes Projekt also, das einerseits die biblische Geschichte erlebbar machen will und andererseits die Kinder in Kontakt mit der Musik Johann Sebastian Bachs bringt. Mit auf eine große Leinwand projizierten Bildern ergibt all dies eine gelungene und anziehende Mischung. Weitere Mitwirkende sind Gerhardt und Heike Marquardt (Orgel; Erzählerin).

Mit dem Chor- und Orchesterkonzert „Requiem“ von Karl Jenkins am Samstag, 23. November, um 19 Uhr enden die Breckerfelder Kirchenmusiktage. Jenkins Werk gehört mittlerweile zu den populärsten zeitgenössischen Werken. Die althergebrachten lateinischen Worte kombiniert Jenkins mit fünf Haikus, einer speziellen kurzen Gedichtform aus Japan. Jenkins bedient sich außerdem eines außergewöhnlichen Instrumentariums. So verwendet er ethnische Trommeln (z. B. die arabische Darabuca, die japanische Daiko und Rahmentrommeln) sowie die traditionelle japanische Flöte, die Ahakuhachi. Auch eine Harfe kommt zum Einsatz. Mitwirkende sind der Ev. Jakobus-Chor Breckerfeld, der Kantatenchor Gevelsberg, der Wittener Bach-Chor und das Philharmonisches Orchester Ennepe-Ruhr unter der Leitung von Heike Marquardt.

Mit dem Chor- und Orchesterkonzert „Requiem“ von Karl Jenkins am Samstag, 23. November, um 19 Uhr enden die Breckerfelder Kirchenmusiktage.
Ticketinformationen für die Breckerfelder Kirchenmusiktage:

Tickets gibt es im Vorverkauf für zehn Euro (Schüler, Studierende, Azubis sieben Euro) und an der Abendkasse für 14 Euro (Schüler, Studierende, Azubis zehn Euro). Für Besucher*innen unter 18 Jahren ist der Eintritt frei. Kartenreservierungen für alle Konzerte der Breckerfelder Kirchenmusiktage werden ab dem  28. Oktober zum Vorverkaufspreis unter 02338.8133 (Ackermann) und 02338.8359 (Neuser) oder per E-Mail () entgegengenommen. Vorverkaufsstellen sind das Martin-Luther-Haus Breckerfeld, Martin-Luther-Weg 3 (auch telefonisch, Montag und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr, Telefon 02338.487) und die Buchhandlung Lesen und Hören, Dahlenkampstraße 2 in Hagen (Telefon: 02331.3488588).
Cookie Hinweis
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise
Zur Kenntnis genommen