Auf dem Weg zum Kirchentag entsteht die Dingens-Kirche

Wenn im Jahr 2019 der evangelische Kirchentag nach Dortmund kommt, treffen sich dort etwa 200.000 Christen aus aller Welt, um zu diskutieren, zu feiern und zu singen. Der Kirchentag ist eines der größten Treffen dieser Art. Die Jugendreferenten aus den Kirchenkreisen Hattingen/Witten, Hagen und Schwelm haben sich im Vorfeld die Frage gestellt: „Was können wir für Kinder und Jugendliche anbieten, und was wirkt auch über den Kirchentag hinaus?“

So entstand die Idee, die kleinste Kirche des Kirchentages zu bauen. Sie besteht aus einem Bauwagen, der einen Kirchturm bekommt und außen wie innen von Kindern und Jugendlichen interessant uns schön gestaltet wird. In dieser „Dingens-Kirche“ soll ein vielfältiges Programm angeboten werden: Jugendgottesdienste, Lesungen, Konzerte, Taizé-Gebete und vieles mehr. Die Dingens-Kirche soll Raum und Zeit für Kinder und Jugendliche mit ihren ganz persönlichen Fragen bieten.

Warum das Projekt „Dingens-Kirche“ heißt? „Dingens-Kirche ist ein Ausdruck dafür, dass die Kirche für alle offen ist, auch wenn sie nicht so richtig was mit Kirche anfangen können. Es zeigt die Offenheit dafür, dass auch kritisch nachgefragt werden kann. Was in der Dingens-Kirche geschieht ist nicht starr festgelegt. Es ist ein Ort für die unfertigen Dinge des Lebens, ein Ort für gutes Miteinander“, erklärt Jugendreferent Markus Wessel die Idee hinter dem Projekt. Und weiter: „Die Dingens-Kirche soll Türen öffnen und Mut machen, Kirchen zu betreten. Von der kleinen Kirche aus kann der Kontakt zur großen Kirche entstehen. Kirche kommt in Bewegung und Kirche zeigt sich als Ort, den man mit gestalten kann.“ Nach dem Kirchentag wird die „Dingens-Kirche“ zum Beispiel für Gemeinden zur Verfügung stehen: für Gemeindefeste, Jugendgottesdienste, Konfirmandenübernachtungen und Kinderbibeltage. All das kann rund um die und in der Dingens-Kirche stattfinden.

Um das Projekt „Dingens-Kirche“ verwirklichen zu können, braucht es Unterstützer. „Wir brauchen das Gebet darum, dass wir mit der kleinen Kirche Menschen erreichen. Wir brauchen tatkräftige Hilfe beim Umbau des Bauwagens und wir brauchen Menschen, die uns durch Geldspenden unterstützen.“ Wer das Projekt finanziell unterstützen möchten, kann das online über so genanntes Crowdfunding bei www.betterplace.org/p62249 direkt tun. Aber auch auf das Konto der Evangelischen Jugend können Spenden direkt für das Projekt überwiesen werden (Bankverbindung: Ev. Jugend im Kirchenkreis Hagen, IBAN: DE70 45050001 0100193889, BIC: WELADE3HXXX, Stichwort: Projekt Dingens-Kirche, Spende).

Cookie Hinweis
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise
Zur Kenntnis genommen