Archiv

Jahr: Monat:
23. September 2019

"Bin froh und dankbar, hier arbeiten zu können"

Das Pfarrteam der Evangelischen Kirchengemeinde in Herdecke ist wieder komplett. Am 1. September hat Leska Meyer ihren Dienst in der Gemeinde angetreten. Offiziell eingeführt wird sie am Sonntag, 6. Oktober, um 15 Uhr im Rahmen des Erntedank-Gottesdienstes.

Pfarrerin Leska Meyer ist seit dem 1. September die neue Pfarrerin der Ev. Kirchengemeinde in Herdecke. Foto: Kristina Hußmann

Die Region, in der Leska Meyer jetzt mit halbem Stellenumfang arbeiten wird, ist ihr vertraut. Die 32-Jährige hat ihre Kindheit und Jugendzeit in Wengern verbracht. „Dort bin ich auch konfirmiert worden.“ Ein Geschenk, das sie zu diesem Anlass bekam, ist ihr noch heute in Erinnerung. „Eine Biografie von Dietrich Bonhoeffer, die mich sehr beeindruckt hat.“ Und so habe sie auch schon zu dieser Zeit begonnen, sich mit den entscheidenden Lebensfragen zu beschäftigen. Eine Folge: „Mir war sehr früh klar, dass ich Pfarrerin werden will.“

Nach dem Abitur ging sie zum Studieren nach Bochum und Münster. „Natürlich hatte ich ein klares Ziel vor Augen“, erinnert sie sich. „Aber auch losgelöst davon war dieses Studium genau das Richtige für mich und hat mir viel Spaß gemacht.“ Für das Vikariat und den anschließenden Probedienst verließ sie Nordrhein-Westfalen. „Der Wechsel in die Hannoversche Landeskirche bedeutete auch den Wechsel vom Großstadt- zum dörflichen Leben“, sagt Leska Meyer. „Das war eine sehr gute Zeit.“ Aber: Dadurch sei sie auch weit weg von ihrer Familie und Freunden gewesen. „Und so bin ich jetzt froh und dankbar, hier arbeiten zu können“, sagt die junge Pfarrerin, die jetzt in Altwetter wohnt. Wieder in vertrauten Gefilden unterwegs sein zu können, sei ein schönes Gefühl.

Für ihre Arbeit in Herdecke wünscht sie sich, „die Menschen der Gemeinde gut kennenzulernen und dabei zu verstehen, was sie in Bezug auf Kirche brauchen, was zu ihnen passt und wozu sie Lust haben.“ Ein aktives und kreatives Gemeindeleben mitzugestalten – darauf freue sie sich sehr. „Aber auch die Gestaltung der Gottesdienste liegt mir sehr am Herzen – den Menschen etwas mitzugeben und sie bei entscheidenden Lebenspunkten wie Taufe, Eheschließung und Beerdigung zu begleiten.“

Cookie Hinweis
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise
Zur Kenntnis genommen