Annette Kurschus kommt zum Festgottesdienst

Acht Tage lang hat die Stadtkirchengemeinde die Wiederöffnung der Johanniskirche am Hagener Markt mit einem kulturellen Programm und verschiedenen Gottesdiensten gefeiert. Zum Abschluss dieser Woche hatte die Gemeinde zum Festgottesdienst mit Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) eingeladen.

Annette Kurschus (2. v. rechts) Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW), kam zum Festgottesdienst anlässlich der Wiedereröffnung der Johanniskirche.

Zu den zahlreichen Gottesdienstbesuchern gehörten auch Raoul Zamel und Lars Krug, die beiden Architekten, die für die Sanierung der Kirche verantwortlich zeichnen und auch die neuen Prinzipalstücke entworfen haben, sowie Oberbürgermeister Erik O. Schulz. Musikalisch wurde der Gottesdienst von der Kantorei unter der Leitung von Roland Pröll und Martin Brödemann an der Orgel begleitet.

Pfarrer Henning Waskönig vertrat als Synodalassessor (Stellvertreter der Superintendentin) den Kirchenkreis. Er beglückwünschte die Stadtkirchengemeinde zu dem gelungenen Umbau und sagt mit Bezug auf einen Satz Fulbert Steffenskys („Ich wünsche mir eine Kirche, die deutlich ist und die undeutliche Gäste duldet."): „Eine Kirche zu schaffen, die klar erkennbar ist als ein Ort der Begegnung von Gott und Mensch; als ein Ort, an dem Menschen ihr Lebensgespräch mit Gott aufnehmen, entdecken oder weiterknüpfen können; ein Ort, an dem Menschen ins rechte Licht (in Gottes Licht) gerückt werden. Das ist hier in der Johanniskirche wunderbar gelungen.“

Annette Kurschus sprach in ihrer Predigt von einer „Kirche mit Leuchtkraft, mit Wort und Klang, für Leib und Seele.“ Diese Kirche „mitten im Getümmel der Stadt“ sei eine, in der sich das runde, volle Menschenleben abspielte, zwischen Schmerz und Freude, zwischen Verzweiflung und Gottvertrauen. „Gott sei Dank, dass es die Johanniskirche in Hagen gibt.“

 

Cookie Hinweis
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise
Zur Kenntnis genommen