25 Jahre Gemeindezentrum Stephanuskirche

Am Pfingstsonntag vor 25 Jahren wurde am Kuhlerkamp das neue evangelische Gemeindezentrum Stephanuskirche eingeweiht. Der Hagener Architekt Wyland Kuschel hatte es im Auftrag des Evangelischen Gesamtverbandes gebaut. Pfarrer Hans-Friedrich Augner empfing symbolisch den Schlüssel. Der Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen Hans-Martin Linnemann predigte. Und eine große Gemeinde freute sich über das neue Zuhause.

Das Gemeindezentrum Stephanuskirche gibt es seit 25 Jahren.

Am diesjährigen Pfingstsonntag, 31. Mai, wollte die Ev.-Luth. Pauluskirchengemeinde dieses Jubiläum eigentlich mit einem Festgottesdienst und einem Gemeindefest an der Kuhlestraße feiern. Beides ist wegen der Corona-Krise nicht möglich. Aber: es werden Gottesdienste gefeiert, die unter den gegebenen Hygieneregeln – mit Anmeldung – stattfinden werden.

Um so vielen Gemeindeglieder wie möglich einen Pfingstgottesdienst am Jubiläumstag zu ermöglichen, bietet die Gemeinde am 31. Mai neben dem Gottesdienst um 11 Uhr einen weiteren um 18 Uhr an. Am Pfingstmontag findet um 11 Uhr ein weiterer statt.

Für die Teilnahme an einem der Gottesdienste ist eine Anmeldung bei Pfarrer Martin Schwerdtfeger (Kontakt siehe www.paulusgemeinde-hagen.de) erforderlich. Wer keinen dieser Gottesdienste besuchen kann oder möchte, kann einen Pfingstgottesdienst aus der Stephanuskirche im Internet sehen.

Pünktlich zum Jubiläum des Gemeindezentrums gibt die Paulus-Kirchengemeinde übrigens eine Festschrift heraus. Sie beschreibt das Gebäude und seine Vorgeschichte, die lebendige Gemeinde und ihre Beziehungen und gibt einen Ausblick in die Zukunft. Außerdem darin zu finden: die Entwicklung anderer Institutionen am Kuhlerkamp wie die des Bodelschwingh-Hauses, der Seniorenwohnanlagen, der Kindertageseinrichtungen und des Kinderdorf Weißenstein. Viele Fotos und Zeitdokumente veranschaulichen das lebendige  - auch ökumenische - Miteinander rund um die Stephanuskirche.

Das Redaktionsteam hofft, „dass mit der Festschrift das „Feuer des Heiligen Geistes“ über das Pfingstfest hinaus das Gemeindezentrum Stephanuskirche bewegt, beseelt und die Menschen zueinander führt – trotz Abstandsregeln“, sagt Pfarrer Martin Schwerdtfeger.

Cookie Hinweis
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise
Zur Kenntnis genommen