20 Jahre Café Paula in Wehringhausen

„Wie soll das gehen?“, so die erste Reaktion von Pfarrerin Elke Schwerdtfeger, als Erika Brinker vor 20 Jahren vorschlug, in der der Paulusgemeinde in Wehringhausen ein Café zu eröffnen; einen Ort mit Atmosphäre zum Plaudern, Kaffeetrinken, für Gemeinschaft und Austausch. „Nicht genug Mitarbeiter, keine räumlichen Möglichkeiten… “, so die Bedenken. Jetzt, 20 Jahre später, hat die Paulusgemeinde Jubiläum gefeiert: den 20. Geburtstag von Café Paula sozusagen.


Warning: getimagesize(http://mediaarchive.kirchenkreis-hagen.de/tnusr2/5851-CP1.jpeg): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /kunden/oe-quadrat.de/hosting/13971/kirchenkreis-hagen.de/html/_inc.functions.php on line 47
Über 60 Mitarbeitenden haben sich in den vergangenen 20 Jahren für das Café Paula in der Paulusgemeinde in Wehringhausen engagiert.

Denn allen Sorgen zum Trotz wurde aus einer Vision eine konkrete Idee und dann ein Plan, an dessen Verwirklichung viele Menschen mit Leidenschaft gearbeitet haben und bis heute arbeiten.

So kommen seit 20 Jahren jeden Freitag (außerhalb der Ferien) Menschen zusammen, die gemeinsam frühstücken, einen Kaffee oder Tee trinken, mittags gemeinsam eine warme Mahlzeit essen und dabei ins Gespräch kommen. Rund 800 Mal Café Paula mit unterschiedlichsten Menschen. Und so geht es thematisch auch heute noch immer um ganz viel: um Kindererziehung, um die Bewältigung des Alltags als älterer Mensch, um Zuspruch in schwierigen Situationen und auch um unbeschwertes Miteinander. „Jung und Alt finden hier eine gemeinsame Heimat“, so Pfarrerin Elke Schwerdtfeger, die froh und stolz ist, dass das Café Paula seit 20 Jahren Bestand hat.


Warning: getimagesize(http://mediaarchive.kirchenkreis-hagen.de/tnusr2/5852-CP2.jpeg): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /kunden/oe-quadrat.de/hosting/13971/kirchenkreis-hagen.de/html/_inc.functions.php on line 47
Im Café Paula sind Menschen jeden Alters herzliche willkommen.

Getragen wurde die Arbeit in den vergangenen zwei Jahrzehnten von über 60 Mitarbeitenden, die jetzt auch in einer Feierstunde geehrt wurden. Ihr Engagement ging schnell über die Caféorganisation hinaus: unter anderem hat das Team auch alle zehn Hagener Gospelfestivals begleitet und seine Teilnehmer und Gäste verpflegt.

Viele Menschen haben sich auch finanziell am Aufbau und dem Erhalt des gemeindlichen Cafés beteiligt: Im Laufe der Jahre konnte durch Spenden nicht nur Bistrotische, Geschirr und Tischdecken für das Gemeindehaus angeschafft werden. Darüber hinaus viele Projekte angestoßen und umgesetzt, die zum Beispiel der Partnergemeinde in Indonesien zugutekamen.